Funktion

Die Funktion vom GPS360-System beruht auf einem Zusammenspiel modernster Hardware- und Softwarekomponenten.

Die GPS360-Ortungsgeräte, welche meistens unter dem Armaturenbrett des Fahrzeugs (andere Positionen auch möglich) platziert werden, senden Parameter wie Koordinaten, Uhrzeit und Geschwindigkeit an den GPS360-Server. Dies funktioniert durch eine im jeweiligen Gerät eingebaute SIM-Karte, welche über das GPRS Netz des jeweiligen Mobilfunkpartners Daten sendet. Dabei ist es möglich, je nach Branche und Wunsch, das Sendeintervall der Parameter im Gerät frei zu definieren.

Am GPS-Server angelangt, werden die empfangenen Parameter von der GPS360-Applikation verarbeitet, sodass sie dann schlussendlich auf der Applikationsoberfläche angezeigt werden und zur Bearbeitung durch die jeweiligen Auswertungen stehen.

Da die GPS360-Applikation komplett webbasierend ist, kann sie ohne Weiteres von jedem internetfähigen Endgerät aufgerufen werden. Das bedeutet für Sie als Kunde, dass Sie sich beispielsweise von jedem beliebigen PC, Notebook oder Smartphone aus einloggen können, um das System zu nutzen.

GPS360 verwendet nur Geräte höchster Qualität, die das Ergebnis jahrelanger Entwicklung sind. Diese haben sich weltweit bewährt und werden kontinuierlich weiterentwickelt. Durch die Verwendung von redundanten Servern kann höchste Verfügbarkeit und Leistung garantiert werden.

Das Kartenmaterial von Openstreetmap zeigt die Positionen und Routen der Fahrzeuge mittels ausgezeichneten Luftbildern an.

Fakten

  • Qualitätshardware
  • Geräte für jede Fahrzeugart
  • Zeitgemäße Lösung
  • Höchste Verfügbarkeit
  • Dauerhaft aktuelle Karten
  • Orts- und zeitunabhängiger Zugriff
  • Jahrelange Erfahrung
  • Redundante Technik

Jetzt testen

Jetzt testen